Kirche Satzung - Beitrag
Beiträge zur Kirchgemeinde Satzung zurück zur Hauptseite

Aus Schwestern wird eine Gemeinde

Das Jahr 2018 wird unter der Jahreslosung aus der Offenbarung 21,6 stehen:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Für unsere seit Jahren als Schwestern verbundenen Gemeinden in Marienberg und Satzung wird dieses Jahr im Zeichen der Fusion zu einer Einheitsgemeinde stehen.
Unsere Kirchenvorstände haben sich langfristig dieses Themas angenommen und wurden hinsichtlich der Vereinigung durch das Regionalkirchenamt unterstützt. Nun gilt es, die formale Einheit durch die Mitarbeiter und vor allem durch die Gemeindemitglieder zu gestalten und zu leben.
Selbstverständlich gelten die Einladungen für Gottesdienste, Kreise, Konzerte oder anderen kirchlichen Angebote für alle Gemeindeglieder, ob aus Gebirge, Lauta, Marienberg oder Satzung.
Die Erhaltung und Entwicklung des Gemeindelebens zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen in allen unseren Ortsteilen ist das wichtigste Ziel dieser Gemeindevereinigung. Dabei wird es auch Neuerungen und Änderungen geben – wir bitten insbesondere um Verständnis und Offenheit, wenn z.B. neue Orte oder Zeiten für Angebote gefunden werden.
In der Begegnung und dem gemeinsamen Glaubensleben mit Menschen aus unserer gesamten Gemeinde liegt eine große Chance, gemeinsam im Glauben an unseren Herren Jesus Christus zu wachsen.
Gut zusammengefasst wird der zukünftige Weg unserer Gemeinde im Kehrvers des Liedes 069 von Diethelm Strauch aus unseren roten Gesangbüchern; er lässt die Worte des 12. Kapitels des Römerbriefes wie folgt erklingen:

Seid fröhlich in der Hoffnung, beharrlich im Gebet, standhaft in aller Bedrängnis.
Macht einander Mut, ladet gerne Gäste ein. Zeigt es allen, dass Jesus sie liebt.“

Bitte begleiten und gestalten auch Sie das Zusammengehen unserer Gemeinden durch Organisation, Begegnung und Gebet; auf dass unser Gott nicht nur 2018 reichlich aus seiner Quelle der Gnade lebendiges Wasser auf das Wachsen und Gedeihen geben möge.

Alexander Ficker
Vorsitzender des KV Marienberg




  ©  Ev.-Luth.-Kirchgemeinde Satzung im Erzgebirge

nach oben